Anfragen und Buchen

Den Alltag hinter sich lassen, ausspannen, relaxen und sich rundum verwöhnen lassen!

Das Marteller Erdbeerfest in Südtirol

Die Augen schließen und süße Früchtchen genießen…

nter diesem Motto sieht das Martelltal im Vinschgau jährlich zum Südtiroler Erdbeerfest (letztes Wochenende im Juni) nur noch rot! Die Südtiroler Erdbeerkönigin und der Tag des offenen Feldes beim Erdbeerversuchsfeld der Laimburg, eine Riesen-Erdbeertorte, Präsentation Südtiroler Markenprodukte und Kulinarium Martell, bei dem die besten Delikatessen aus Erdbeeren prämiert werden. Zu Musik mit bekannten Gruppen, Tanz und gemütlichem Beisammensein lädt das große Zeltfest am Samstag Abend.

Der Beerenobstanbau hat im Martelltal schon lange Tradition und die Erdbeere längst Kult- und Kulturstatus. Mit seinen Anbauflächen in einer Höhenlage von durchschnittlich 1.300 mist das Martelltal tatsächlich das bedeutendste Anbaugebiet schmackhafter Berg-Erdbeeren in Europa. Von den Anfängen in den sechziger Jahren hat sich das Gebirgstal zum größten geschlossenen Erbeer-Anbaugebiet auf dem Kontinent entwickelt.

Das milde und trockene Klima lässt einen Erdbeeranbau bis in 1.800 m Meereshöhe zu. Doch nicht nur für die Höhenlage, auch für die hohe Qualität aus integriertem, umweltschonendem Anbau sind Erdbeeren aus dem Martelltal weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Die Erntezeit beginnt auf 900 m Anfang Juni und endet in den höchsten Anbauflächen erst Ende August und Anfang September. Erdbeeren sind wahre Powerfrüchtchen: die roten, süßen Beeren sind reich an Vitamin C, Mineralstoffen und Spurenelementen, jedoch arm an Kalorien. Köstliche Aussichten also auf einen süßen und verführerischen Sommer im Südtiroler Vinschgau.

marteller-erdbeerfest1.jpg