Anfragen und Buchen

Den Alltag hinter sich lassen, ausspannen, relaxen und sich rundum verwöhnen lassen!

Wanderung zur Marteller Hütte

Hauswanderung mit Robert zur Marteller Hütte.

Wanderung zur Marteller Hütte. Berg- und Naturfreunde schätzen das Martelltal als eines der urwüchsigsten Hochgebirgstäler Südtirols.

Vom Parkplatz am Talende an der rechten Straßenseite beginnt der bequeme Wanderweg zur Zufallhütte. Er führt zunächst durch den Wald, dann über Weidegelände und schließlich nach links im Rechtsbogen umgeht er einen markanten Felskopf auf dem in schöner Lage die Zufallhütte (2264m) steht.

Von der Hütte südwestlich führt der Weg Nr.150 nun problemlos über eine Felsstufe hinauf, wo wir einen tollen Talblick mit der Zufallhütte haben. Kurz danach eröffnet sich uns der faszinierende Blick zur Marteller Gletscherwelt. Dort, wo uns die formschöne, weißleuchtende Gestalt der Zufallspitze mit ihren steilen Flanken und weiten Gletschern einlädt. Bald erreichen wir das flache Talstück mit der Steinmauer – „Bau“ genannt – ein Schutzwall, der 1891 errichtet wurde, um das Tal von Überschwemmungen und Flutwellen zu schützen. Wir folgen dem Weg nach links direkt auf der Mauer, der sich dann über einen steilen Hang zur Martellerhütte (2610m) hinauf windet.

Die Marteller Hütte liegt in der südlichen Ortlergruppe, umgeben von 15 Dreitausendern.

wanderung-marteller-huette.jpg